Durststiller in Aluminium

Trinken ist lebensnotwendig. So könnte ein durchschnittlicher Mensch mehrere Wochen und bis zu 6 Monate lang ohne Essen überleben – ohne Wasser aber nur wenige Tage. Wer besonders gesund, fit und schön bleiben möchte, dem raten Experten, mindesten 2 Liter pro Tag zu trinken. Besonders für Sportler ist eine hinreichende Flüssigkeitsaufnahme wichtig, da der Körper bei Anstrengung entsprechend viel Körperflüssigkeit abgibt. Aber auch Kindern muss regelmäßig etwas zu trinken angeboten werden, um ihren Bedarf an Wasser zu stillen.

Gerade für unterwegs erleichtert uns die Trinkflasche diese wichtige Flüssigkeitsaufnahme enorm. Und zur Herstellung dieser bietet der Werkstoff Aluminium die idealen Vorraussetzungen. Trinkflaschen aus Aluminium sind leicht, beständig und sehr praktikabel.

Der Pionier und bis heute auch Marktführer dieser Trinksysteme für Freizeit und Sport ist das Schweizer Unternehmen Sigg. Ein Stück Rohaluminium in der Größe eines Eishockeypucks wird mit einem Schlag und 650 Tonnen fließgepresst, sodass ein Zylinder ohne Nähte entsteht. In mehreren Arbeitsschritten wird aus dem Rohling die bekannte Flaschenform. Die Flasche wird innen mit einem geschmacksneutralen und lebensmittelkonformen Lack besprüht und eingebrannt. Für die Außenbeschichtung wird ein lösungsfreier Pulverlack aufgetragen, der sich durch Hitze mit dem Metall verbindet. So wird in rund eineinhalb Stunden aus einem Stück Aluminium eine hochwertige Flasche, die beliebig gestaltet und bedruckt werden kann.

Der Verdacht, die Innenbeschichtung der Trinkflasche würde durch säurehaltige Getränke wie zum Beispiel Apfelsaft-Schorle reagieren und Gerüche sowie schädliche Mengen an Aluminium freisetzen, bestätigte sich nicht. Dies stellte Ökotest in mehreren Versuchen durch Aussetzung der gefüllten Flaschen bei Temperaturen von bis zu 60 Grad Celsius fest.

Ob aus Alu-Flaschen mit Bärchenmuster, schlichter Anmutung oder im Retro-Stil: Trinken Sie viel und bleiben Sie gesund!

 

Zurück zur Übersicht

 

  • 1